LEBENSFARBEN

 
Meine Themen
Über mich
WEGE.....Gedichte
JahresGedichte
Aktivitäten, Lesungen, Veranstaltungen
Sprechende Malerei
Lebensspuren
Weitere Veröffentlichungen
Wettbewerbe
Zum Thema Gewalt
Gästebuch
Links
Kontakt
Impressum
 

Alle Rechte bei der Autorin

Weitere Veröffentlichungen

VERÖFFENTLICHUNGEN

2015
Übernahme eines Textes in die  religiöse Zeitschrift  LYDIA 
3/2015 www.lydia.net

In der Autorenreihe "Längs der Ems und quer zur Hase"
der Lyrikband  MITEINANDER  IN  DEN  TAG
erschienen beim Machandelverlag



Unter dem Titel "Miteinander in den Tag" sind 40 Gedichte erschienen quer durch viele Themen des Lebens.
Die Broschüre ist sehr handlich, eignet sich zum Verschicken in einem länglichen Briefumschlag.

Leseprobe

Frühlingsanstrich

Gelb erstrahlt es überall
mal zart dahin gehaucht
mal kräftig wie gemalt
von Gelb durchwebt sind Garten und Flur
Lebenskraft sprießt neu
Frühling hat den Gelbstift angesetzt
nach Krokus und Narziss
Forsythie und Winterlingen
lässt er zu Ostern seine Glocken klingen
kriegt so die Kurve jedes Jahr
zu den Tulpen bunt
und ich
meinen ersten Blumenstrauß

                                             ©Ingrid von Eigen

Nicht mein Tag!

Heute geht alles schief
Nichts geht! Nichts !
Irgendwie der Wurm drin
Nicht mein Tag!
Was auch immer ich in die Hand nehme
Was ich sage, was ich tue
Nichts geht! Nichts!
Ist es der falsche Fuß gewesen?
Diesen Tag streichen
Mit einem Wink abtun
Wenn jedenfalls das gelingt
Ein Gewinn!




Wir Beide

_________________________________________________________________________

 Mein Gebet "Abgrundtiefe Verzweiflung" ist in das dem Künstlerbuch
"Heils- und Leidensweg für Frauen", der "Frauenseelsorge" Bistum Münster mit aufgenommen
worden.


Eine ausgearbeitete Messe mit Bildbetrachtung, Biblische Erzählung, Liedern, Gebeten, Kommentaren, Schlagzeile zu VII Stationen der Künstlerin Monika Brenner

Bezug: Bischöfliches Generalvikariat Münster, haupabteilung Seelsorge, Materialdienst
Rosenstr.16, 48143 Münster,
materialdienst(at)bistum-muenster.de; www.bistum-muenster/seelsorge








_________________________________________________________________________________
Veröffentlichung des Textes  "
Abgrundtiefe Verzweiflung"   in

Du bist der Atem meines Lebens
Das Frauengebetbuch

Herausgegeber: Hildegund Keul/ Andrea Kett/Benedikta Hintersberger/Aurelia Spendel
Schwabenverlag/ Klensverlag
ISBN 3-7966-1284-9,192 Seiten, 2006

Gebete namhafter Schriftstellerinnen wie Rose Ausländer, Ingeborg Bachmann, Hilde Domin, Edith Stein, Christa Peikert-Flaspöhler, Dorothee Sölle ergänzt durch Texte
unbekannter Autorinnen.
Gestaltet auf  in einem handlichen 12x17 cm Format mit ansprechendem Cover.
In verschiedene Rubriken je nach Lebenssituation unterteilt über "anfangen"," frei sein",  bis hin zu "schweigen" und "heil werden"

 

In der Form nicht mehr erhältlich.
Sonderausgabe als Paperback 2010
Format 12 x 17, 192 Seiten ISBN 978-3-7966-1486-6


Die Schwabenverlag AG schreibt dazu
"Beten heißt, Gott das Leben hinzuhalten. Das eigene Leben prägt das Beten und umgekehrt. Weil sich das Leben von Frauen verändert hat, suchen viele Frauen nach neuen Bildern und Worten, um Sehnsüchte, Sorgen, Dank und Vertrauen vor Gott zu bringen. Zugleich sind viele Gebete von Frauen aus vergangenen Jahrhunderten von überraschender Aktualität. Deshalb vereint das Frauengebetbuch vertraute und viele neue Texte von Beterinnen unserer Zeit mit Worten bekannter Beterinnen der Tradition. Über 150 Gebete nehmen vielfältige Erfahrungen von Frauen ins Wort. Sie bereichern das persönliche Beten und die Arbeit in Gruppen und Gemeinden."

________________________________________________________________________________


Zum Thema GEWALT

Veröffentlichung eines Textes im Ratgeber für Frauen Finger weg  der Stadt Quakenbrück.

Der Ratgeber weist auf Gefahren unterschiedlicher Gewalt hin, klärt über Schutzmaßnahmen und Rechte  auf und bietet vielfältige Hilfe an.
Mit integriert ist der Text  Neu beginnen  zu finden auch unter
praeventionsrat@quakenbrueck.de

_____________________________________________________

Übernommen wurde der Text  "Neu beginnen" 2007 in dem gleichnamigen Ratgeber
Finger weg  für die Stadt und den Landkreis Osnabrück 

Neu beginnen


Du hättest es nie gedacht
Nun ist es passiert
Alles ist anders
Beraubt deines Lachens
halten dich Ohnmacht und Angst gefangen

Aber es ist nicht aus
Auch wenn GEWALT ein Gesicht hat
gibt es ein Danach
du kannst Mut fassen- trotzdem
du kannst dich
über Scham- und Schuldgefühle
hinwegsetzen- trotzdem
du kannst deinen Schmerz annehmen
und dich neu aufmachen
und wieder zu dir finden- trotzdem

Gesichter verblassen wenn
du ihnen die Macht nimmst
in deiner Kraft bleibst
und beginnst wieder
zu leben

©Ingrid von Eigen

_________________________________________________________





Heute waren schon 1 Besucherhier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Das LEBEN in seinen Farben